Mein Konto

Technologie

So wirkt Gladskin

 

Auf unserer Haut leben Milliarden von Bakterien. Fast alle Bakterien sind nützlich für uns und tragen zu einer gesunden Haut bei. Sie bilden einen Teil unseres ‘Mikrobioms’ und müssen erhalten bleiben. Es gibt aber auch Bakterien darunter, die Probleme verursachen können. Eines davon, das Bakterium Staphylococcus aureus, verursacht und verstärkt die meisten der Hautprobleme, wie z. B. AkneNeurodermitisRosacea und Hautreizungen.

 

Gladskin mit dem Enzym Staphefekt™ ist welweit das einzige Produkt, das ausschließlich die Staphylococcus aureus-Bakterien abtötet. Im Gegensatz zu anderen Mitteln verschont Gladskin die guten Bakterien, die für eine gesunde Haut wichtig sind. Das ist ein enormer Durchbruch in der Behandlung von Hautproblemen. Diese Technologie wurde ausgezeichnet als “relevanteste Innovation in Europa 2018”.

 

Das Enzym Staphefekt™

 

Die Zellwände der Bakterien unterscheiden sich von Art zu Art. Das Enzym Staphefekt™ besitzt die Eigenschaft, nur die Zellwand von S. aureus-Bakterien aufzubrechen. Dies führt dazu, dass das Bakterium in sich zusammenfällt wie ein Ballon, in den ein Loch gepiekst wurde. Die guten Bakterien bleiben dabei intakt. Anders als bei Antibiotika werden außerdem keine Resistenzen gegen dieses Enzym erwartet. Das gezielte Ausschalten der S. aureus-Bakterien führt bei vielen Hauterkrankungen innerhalb weniger Tage zur Linderung. 

Staphefekt™ ist:

  • weltweit das einzige Produkt, das ausschließlich die unerwünschten S. aureus-Bakterien angreift und die guten Bakterien verschont;
  • ein Enzym, das sicher im Gebrauch ist, auch für Kleinkinder;
  • ein logischer und einfacher Ansatz für Menschen mit Hautproblemen, der in vielen Fällen die Verwendung von Mitteln mit unerwünschten Nebenwirkungen einschränken oder verhindern kann. Man denke hier an Kortikosteroide (‘Kortison’) und Antibiotika.
  • geeignet für langfristige Anwendung.

Die Technologie hinter den Gladskin-Produkten stammt aus jahrelanger wissenschaftlicher Forschung, die Micreos Human Health B.V. in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich durchgeführt hat.

Mehr Informationen: www.staphefekt.com